Hauspflegeverein e.V. Bielefeld

Literatur und Links

Weiterführende Literatur und Links im Internet

Es handelt sich bei der folgenden Auflistung nur um einen sehr kleinen Ausschnitt aus den Broschüren und Links. Weitere Informationen oder Pflegedienste in Ihrer Region können Sie mit einem Suchdienst (z.B. www.yahoo.de) unter den Stichworten "Pflege", "Pflegedienste", "Pflegeversicherung" etc. auffinden.
 
Hinweis: Die Links auf dieser Seite öffnen ein neues Browserfenster. Wenn Sie von dort zu dieser Seite zurückkehren wollen, schließen Sie einfach das neu geöffnete Fenster.
    
  • Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. (Greifswalder Straße 208 | 10405 Berlin) hat zu dem Thema Ambulante Pflege ein E-Book veröffentlicht. In diesem finden Sie Informationen zur ambulanten Pflege und der finanziellen Unterstützung die Ihnen je nach Pflegegrad zusteht. E-Book: https://www.familienrecht.net/ebook-ambulante-pflege.pdf

  • Einen Leitfaden zur Pflegeversicherung speziell für Demenzkranke und andere Broschüren zum Thema hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Friedrichstraße 236, 10969 Berlin (Tel.: 030/25 93 79 50, Fax.: 030/25 93 79 5-29) herausgegeben. Die ca. 160 Seiten starke Broschüre behandelt ausführlich Antragstellung, Begutachtung, Widerspruchsverfahren und Leistungen.
    Website: www.deutsche-alzheimer.de mit wichtigen Informationen und weiterführenden Links zur Alzheimer-Krankheit. Broschüren, Bücher und eine Literaturliste können auf der Website bestellt werden.
  
  • Pflegedienst und Pflegevertrag und Das Pflegegutachten heißen zwei Broschüren der Verbraucherzentralen. Die Broschüren sind in den Verbraucherberatungen (in Bielefeld am Willy-Brandt-Platz) erhältlich. Website der Verbracherzentrale NRW: www.verbraucherinformation.de Die genannten Broschüren können über die Website (unter der Rubrik "Geld, Kredite, Versicherungen") bestellt werden. Websites der Verbraucherzentralen der anderen Bundesländern: Liste
  
  • Ein Wegweiser durch den Bielefelder Sozialamtsdschungel ist die vom Widerspruch e.V. erarbeitete und von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN (Viktoriastr. 41, 33602 Bielefeld) herausgegebene Broschüre "Wie komme ich an meine Sozialhilfe". Auf 180 Seiten wird vor allem die laufende "Hilfe zum Lebensunterhalt" durchleuchtet.
  
  • Ebenfalls vom Widerspruch e.V. herausgegeben ist der Wegweiser zur Finanzierung der Häuslichen Pflege. Die Broschüre erläutert praxisnah das komplizierte Thema Finanzierungsfragen rund um die Pflege und orientiert sich an den Bielefelder Verhältnissen. Die Broschüre ist beim Widerspruch e.V., Rolandstr. 16, 33615 Bielefeld erhältlich. (Preis: ca. 5,20 EUR)
  
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuungsstelle Frankfurt haben eine Broschüre Vorsorgevollmacht - Betreuungsverfügung erarbeitet. Unter dem Motto "Selbstbewußt die Zukunft gestalten, solange ich gesund bin" werden Vorsorgeempfehlungen für Zeiten einer geistigen oder körperlichen Gebrechlichkeit gegeben und Formulierungsbausteine angeboten. Die Broschüre kann gegen eine Gebühr unter dem Stichwort "Vorsorgebroschüre" beim Fachhochschulverlag - Vertrieb, Kleiststr. 31, 60138 Frankfurt - bestellt werden. Email: fhverlag@verlag.fh-frankfurt.de
  
  • Zum Themenbereich der rechtlichen Betreuung (§§ 1896 ff. BGB) hat die Betreuungsstelle der Stadt Bielefeld - Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - eine kostenlose Informationsbroschüre herausgegeben. Außerdem erhalten Sie dort kostenlos Mustervordrucke zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und Gesundheitsvollmacht.
    Website: Stadt Bielefeld - Betreuungsstelle - Hier gibt es auch nähere Informationen zu den stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten in einem aktuellen Pflegeinformations-System.
   
  • Die Hospizarbeit im Evangelischen Johanneswerk e.V., Schildescher Str. 101, 33611 Bielefeld hat eine Broschüre Patientenletztverfügung - Fragen und Antworten herausgegeben.
   
  • Das Kuratorium Deutsche Altershilfe bietet im Internet eine Fülle von Informationen rund um das Älterwerden. Website: www.kda.de